Aphorismen

Georg Christoph Lichtenberg war ein Genie. Schopenhauer, Nietzsche und viele andere. Die Verkürzung und Zuspitzung einzelner Gedanken, Urteile, Lebensweisheiten auf kurze, knappe und pointierte Aussagen. Oftmals auch poetisch rätselhaft.


Andere Menschen in ihrer Einzigartigkeit zu akzeptieren,
sie so anzunehmen, wie sie sind,
den göttlichen Funken in ihren zu suchen,
auf dieser Suche nicht zu verzweifeln,
niemanden aufzugeben und abzuschreiben

all dies ist wahre Nächstenliebe


Ein Optimist ist jemand, der glaubt, wir lebten in der besten aller Welten.
Ein Pessimist ist jemand, der befürchtet, die Optimisten könnten Recht haben.


Das problematische an Weltbildern besteht darin, dass sie für ihre Besitzer meist wichtiger sind als die eigentliche Welt.


Was man bei sich selber „prinzipienfeste Überzeugung“ nennt, das attestiert man der „Gegenseite“ gern als „ideologische Verblendung“.


Geld ist nicht das einzige, mit dem man bezahlen kann.


Wem das Wasser bis zum Halse steht, der sollte den Kopf nicht hängen lassen.


Es geht steil bergauf. Allerdings hat Sisyphos dies auch immer gesagt.


Marineweisheiten einer Landratte: „Ein guter Kap’tän ist nicht jemand, der das Schiff sicher durch den Sturm steuert. Ein guter Kap’tän steuert das Schiff gar nicht erst in den Sturm hinein.“